">
ISIC Österreich

Mit ISIC nach Amerika - Roadtrip durch die USA

Mit ihren derzeit 50 Bundesstaaten schreien die Vereinigten Staaten von Amerika förmlich danach, entdeckt zu werden. Zwischen Prüderie, kuriosen Gesetzen und ausgelassenen Vergnügungsstätten findet man hier neben kulinarischer Vielfalt sowie spektakulären Naturschauspielen vor allem die bewegende Geschichte des Landes in den Sehenswürdigkeiten wieder. Ein Land, das genauso stark polarisiert wie fasziniert. Starte jetzt den Roadtrip deines Lebens und lerne die Vielfalt des Landes kennen. Welche Routen es gibt und wie du auf deiner Reise mit ISIC sparen kannst, erfährst du in diesem Blog.

road trip 750x375

Amerika in nur 10 Tagen? Der amerikanische Mathematiker Randy Olson hat per Computer-Algorithmus die effizienteste Route für 48 US-Bundesstaaten und 50 US-Highlights errechnet. Vom Grand Canyon bis zur Freiheitsstatue sind dabei alle wichtigen Sehenswürdigkeiten vertreten, jedoch hat er dabei keine großartigen Pausen einkalkuliert, sodass du im Speed-Tempo nur alle Staaten grob durchfahren würdest. Das Miles-and-More Prinzip hat es uns dennoch angetan, weshalb wir euch kompaktere Routen vorschlagen wollen. Schnapp dir also einen Mietwagen sowie deine besten Freunde für den Sommer und schon kann die Rundreise losgehen!

Ein Plan ist besser als kein Plan

Bevor du deine Reise antrittst, solltest du dir in erster Linie aber über Zeit und Geld Gedanken machen. Welches Reisebudget steht dir und deinen Freunden genau zur Verfügung? Um die Kosten so gering wie nur möglich zu halten, solltest du dich im Vornerein schon ausgiebig über alle Angebote und Studentenrabatte informieren.

Zugegeben, so günstig wie ein Europa-Roadtrip via Interrail oder Fernbus wird diese Reise mit Sicherheit nicht, dennoch gibt es zahlreiche Möglichkeiten, mit denen du auf deinem Roadtrip sparen kannst. So kannst du beispielsweise mit deiner ISIC-Karte bei ALAMO Rent A Car 20 % Rabatt auf Mietwagen erhalten und dir zudem noch das U25-Special sichern. Weitere nützliche Vergünstigungen für deinen Roadtrip könnten zudem Übernachtungsmöglichkeiten bei Hostelword, Hotels.com oder Trip.com sein, bei denen du auch hier wieder mit deiner ISIC-Karte Rabatte bekommst.

Sind alle finanziellen Aspekte geklärt, geht es nun endlich an die Reiseplanung.

Map 900x450

Von Neuengland vorbei an den imposanten Great Lakes durch die wilden Rocky-Mountain-Staaten, über Washington und Oregon, dem Südwesten und weiter durch den Mittleren Westen über den Sunshine State Florida und den Südstaaten entlang der Ostküste und zurück nach New York City – die Möglichkeiten sind genauso unbegrenzt wie das Land selber. Die ideale Reiseroute wird es womöglich nie geben, da selbst 3 Monate zu kurz wären, um die gigantischen Weiten des Landes zu umfahren. Wir stellen dir daher die praktischsten Routen vor, die preislich als auch zeittechnisch ideal für Schüler, Studierende und junge Globetrotter bis 30 Jahre sind.

Für historische Pfadfinder - das Kulturerbe 

Du liebst Geschichte über alles und begibst dich gerne auf den Spuren der Vergangenheit? Dann schnapp dir einen Mietwagen und bereise das koloniale Erbe im Nordosten Amerikas. Historische Städte wie Boston, New York oder Philadelphia warten auf dich und bieten dir das ganze Spektrum an amerikanischer Unabhängigkeitsgeschichte. Selbstverständlich kannst du auch hier wieder mit deiner ISIC-Karte mächtig sparen. So gibt es in Boston 20 % Rabatt auf Altstadt Trolley Touren, bei denen du den ganzen Tag auf Hop-On/Hop-Off-Busse aufspringen kannst oder in New York 50 % Ermäßigung auf die Leihgebühr von Hybrid-Fahrrädern. Zudem kommst du entlang deiner Nordost-Route an den endlosen Wäldern Neuenglands vorbei, die zwar im Herbst erst ihre ganze Farbpracht entfalten und den Indian Summer aufleben lassen, dennoch auch im Sommer eine Reise wert sind. So stellt Neuengland insbesondere für Naturliebhaber ein wahres Paradies aus langen Sandstränden am Atlantik sowie hohen Bergen und tiefen, nahezu undurchdringlichen Wäldern im Hinterland dar, das unberührte Natur und endlose Weiten großschreibt.

Neuengland 900x450

Für Strandurlauber und Adrenalinjunkies - die Westküste

Für alle Sonnenanbeter bietet sich die legendäre California State Route 1 zwischen San Francisco und Los Angeles an. Hier kannst du die Klassiker im Westen bereisen und am Ende sogar noch einen kleinen Abstecher nach Las Vegas wagen. Mithilfe deiner ISIC sparst du in San Francisco beispielsweise ganze 48 % auf den City Pass, der dir vergünstigte Eintrittspreise zu den Top-Attraktionen bietet oder 20 % auf den Hop-On Hop-Off Pass.

Auf deiner Route begegnest du den mächtigen Sequoia-Bäumen im Drive-Thru Tree Park, wo du unter anderem durch den Stamm des 96 Meter hohen Chandelier Tree - dem sogenannten Küstenmammutbaum - fahren kannst. In San Francisco warten auch schon die mächtige Golden Gate Bridge sowie der Fisherman’s Wharf auf dich, die dich mit beeindruckenden Bauwerken und köstlichem Seafood faszinieren werden. In Los Angeles angekommen kann es dann zum berühmten Walk of Fame gehen, der sich mit seinen derzeit 2.664 Sternen (Stand: 23. Mai 2019) über 18 Blocks zu beiden Seiten des Hollywood Boulevard erstreckt. Selbstverständlich kannst du auch hier wieder von deiner ISIC-Karte profitieren. So erhältst du bei Vorzeigen deiner Karte 10 Dollar Rabatt auf den normalen Erwachsenentarif bei Red Line Tours und kannst so voll und ganz in die Geschichte Hollywoods eintauchen.

SanFran 900x450

Südlich von Santa Monica auf dem Pacific Coast Highway findest du dann noch den Venice Beach, eine künstlerische, ausgefallene und manchmal ganz schön schräge Strandgemeinde von L.A. Falls die Zeit es noch zulässt, kannst du von Los Angeles weiter nach Las Vegas - dem wohl größten Abenteuerspielplatz für Erwachsene - fahren. Hier erwarten dich neben polarisierenden Casinos, eindrucksvollen Shows und Attraktionen auch kulinarische Vielfalt, Pariser Flair, romantische Venezianische Brücken, Grundzüge des antiken Roms oder die herrschaftlichen Pyramiden Ägyptens.

Für Romantiker und Musikliebhaber - Sweet Home Alabama

Für viele wäre ein Roadtrip durch die unberechenbaren Südstaaten zwar nicht die erste Wahl, doch bietet dir dieser Teil von Amerika ein unglaubliches Spektrum an historischer Vielfalt und eindrucksvollen Naturschauspielen. Neben den wohl schönsten Sonnenauf- und untergängen bekommst du hier einen unglaublichen Einblick in die tief verwurzelte Musiktradition des Landes und kannst eine schier unüberschaubare Fülle an szenischen Highlights genießen: Endlose Atlantikstrände, subtropische Wälder, bizarre Gesteinsformationen, fruchtbares Farmland oder das imposante Appalachen-Gebirge ranken sich um uralte Canyons, unberechenbare Wüsten oder historische Denkmäler.

Arizona 900x450

Bundesstaaten wie Texas, Arizona oder Alabama versprühen dabei den Südstaatencharme vergangener Zeiten und führen dich entlang des viel besungenen Mississippi vorbei an die Jazz-Metropole New Orleans über die prächtigen Plantagen von Louisiana. Die pulsierende Hauptstadt Atlanta in Georgia verzaubert dich mit moderner Architektur, funkelnden Wolkenkratzern, aber auch mit liebevoll gestalteten Grünanlagen. Als ISIC-KarteninhaberIn bekommst du 40 % Rabatt auf deinen Atlanta City Pass, der dich nicht nur an den langen Schlangen vorbeiführt, sondern dir auch vergünstigten Eintritt in die beliebtesten Attraktionen gewährt. Übrigens ist Atlanta auch der Geburtsort des bekannten Bürgerrechtlers Martin Luther King, dem zu Ehren eine nationale Gedenkstätte in der Stadt errichtet wurde.

Der Pioniergeist des Wilden Westen ist kein Mythos, sondern lebt noch wahrhaftig im stolzen Süden Amerikas weiter – ein Ort mit bewegender Natur und vor allem noch bewegender Geschichte, der wie kein anderer nach Sweet Home Alabama schreit.

NewOrleans 2 900x450

Zurück zur Übersicht
Artikel teilen
Thema:
Reisen
Schlagworte:
Amerika , AmerikaRoadtrip , Reisen , Roadtrip , semesterferien , studentenausweis , studentenrabatt , USA , USA Roadtrip

Weitere Artikel zu dem Thema Reisen

  • Europa750x375

    Geheimtipp Europa – Versteckte Paradiese und Offroad-Tracks

    Immer mehr Reisende sind auf der Suche nach Destinationen abseits der 0815-Pfade. Unbekannte Orte fernab der Touristenmassen in aller Ruhe erkunden – so lautet die Devise von vielen, die sich mit dem Nötigsten bepackt aufmachen, um Neues zu entdecken. Dass man dafür nicht unbedingt ans andere Ende der Welt fahren muss, ist vielen hingegen noch nicht bewusst. Manchmal befindet sich nämlich das Paradies schlichtweg vor der eigenen Haustür. Doch wo genau? Das erfährst du in diesem Blog.

  • Marvin 900x450

    Mit ISIC nach Rom - Marvin über seine Reise in die ewige Stadt

    Über Instagram bin ich Ende letzten Sommers auf die Aktion #shippingyouoff von ISIC gestoßen, die sofort mein Interesse geweckt hat. Hierbei handelt es sich um eine Art Foto-Contest, bei dem man ein Urlaubsbild ins Rennen schicken kann, das man schon auf seiner persönlichen Instagram-Seite veröffentlicht hat. Lange Rede, kurzer Sinn: Ohne mir große Gedanken oder Hoffnungen zu machen, setzte ich den entsprechenden Hashtag unter eines meiner Bilder, das ich während eines Praktikumsaufenthaltes auf Sri Lanka geschossen hatte und wartete ab.

  • Melbourne Skyline 750x375

    Mit ISIC nach Australien – Melbourne für Studenten

    Melbourne ist das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum im Südosten Australiens und vor allem für seine exquisite Kulinarik sowie spannenden Sport- und Kulturevents bekannt. Wie du als Student, Schüler oder junger Globetrotter bis 30 Jahre mit ISIC viel Geld bei deiner Reise in die kosmopolitische Weltstadt sparen kannst, erfährst du in diesem Blog.


Mit ISIC durch Osteuropa - Laura über ihre unvergessliche Interrail Erfahrung (Entwurf)

Die smarte Lösung für unterwegs – 9 Apps für deinen Alltag